Schulgeldbefreiung/Schulgeldermäßigung durch die DAA-Stiftung

Die DAA-Stiftung stellt finanzielle Mittel zur Schulgeldbefreiung bzw. Schulgeldermäßigung für Schüler/innen an Ersatz- und Ergänzungsschulen in Trägerschaft ihrer Beteiligungsunternehmen zur Verfügung, um allen qualifizierten Interessenten entsprechend dem grundgesetzlich verankerten Sonderungsverbot (Art. 7 Abs. 4 Satz 3 GG) die Teilnahme an Bildungsangeboten zu ermöglichen. Auf Antrag kann in sozialen Härtefällen ein Zuschuss bis zur Höhe des gesamten üblicherweise von der Schülerin bzw. dem Schüler zu tragenden Schulgeldes – maximal aber 150 Euro pro Monat – gewährt werden.

Bitte beachten Sie bei der Beantragung einer Schulgeldbefreiung/Schulgeldermäßigung durch die DAA-Stiftung unbedingt das hier verfügbare Merkblatt und verwenden Sie das hier bereitgestellte verbindliche Antragsformular. Die Beantragung erfolgt nicht direkt bei der DAA-Stiftung, sondern über den jeweiligen Schulträger (beispielsweise IWK, DAA oder GGSD).