Beteiligung der DAA-Stiftung am Deutschlandstipendium

 Die DAA-Stiftung betätigt sich als Förderer von Studierenden im Rahmen des Deutschlandstipendiums. Hierbei handelt es sich um ein 2011 eingeführtes bundesweites Förderprogramm, das auf einem Prinzip der Kofinanzierung durch private Stifter sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung beruht. Zweck des Stipendiums ist die Würdigung hervorragender Leistungen in Studium oder Beruf, aber auch besonderen außerfachlichen, politischen oder sozialen Engagements. Die DAA-Stiftung sieht eine vorrangige Berücksichtigung von Bewerber/innen mit außergewöhnlichen Bildungsbiographien vor:

„Mit der Beteiligung am Deutschlandstipendium will die DAA-Stiftung Bildung und Beruf engagierte Studentinnen und Studenten finanziell unterstützen. Vor dem Hintergrund, dass noch immer die meisten Akademiker in Deutschland selbst aus Akademikerfamilien stammen, ist es uns ein besonderes Anliegen, dabei einen Beitrag zur Stärkung der Bildungsmobilität zu leisten.“ (Rudolf Helfrich, Geschäftsführender Vorstand der DAA-Stiftung)

An Studierende der Hamburger Fern-Hochschule werden pro Semester 5 Stipendien vergeben. Informationen für Interessierte und Bewerber/innen finden sich auf der Internetseite der HFH. Ansprechpartner für das Deutschlandstipendium an der HFH und Adressat für Bewerbungen ist Herr Marcin Czaja (Forschungs- und Projektkoordinator der HFH).