Arbeitsbereiche

Personalhefter mit dem Begriff Bildungspolitik

Hier finden Sie eine Übersicht der Arbeitsbereiche der DAA-Stiftung.

Bildungspolitik

Das Referat Bildungspolitik trägt zur Stärkung des Profils der DAA-Stiftung Bildung und Beruf sowie des Stiftungsverbunds, zu einem effizienten Management von Wissen und Kooperationsmöglichkeiten und zur Mitgestaltung von (bildungspolitischen) Rahmenbedingungen unserer Arbeit bei.

Konkret hat das Referat u.a. folgende Aufgaben:

  • Beobachtung und Begleitung bildungspolitischer Trends und öffentlicher Bildungsförderung
  • Förderung von Kommunikations- und Kooperationsmöglichkeiten und Erfahrungsaustausch im Stiftungsverbund sowie mit wichtigen Partnern
  • Bündelung und Dokumentation von Erfahrungen aus unserer Bildungspraxis
  • Gewährleistung von Anschluss an relevante wissenschaftliche Diskurse
  • Organisation gemeinsamer Interessen Leistung von Beiträgen zu bildungspolitischen Debatten

Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsunterstützung

Der Arbeitsbereich Öffentlichkeitsarbeit steuert in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und dem Bereich Bildungspolitik die Außenkommunikation der DAA-Stiftung. Dies umfasst u. a. den Internet-Auftritt, die Entwicklung und Koordination von Anzeigen der DAA-Stiftung und des Stiftungsverbundes, das Corporate-Design, die Zusammenarbeit mit Verbänden, die Beteiligung an der bundesweiten Kampagne Deutscher Weiterbildungstag und die Erstellung des Jahresberichtes der DAA-Stiftung.

Darüber hinaus unterstützt der Arbeitsbereich den Vorstand, u. a. durch Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung aller Gremiensitzungen, der Gesellschafterversammlungen im Stiftungsverbund sowie weiterer Veranstaltungen unter Leitung der DAA-Stiftung sowie das gesamte Protokollwesen.

Schließlich zählen auch Texterstellung und Lektorat zu den Aufgaben des Arbeitsbereiches.

Zentrale Mitarbeiterfortbildung

Die Kund*innen der Unternehmen im Stiftungsverbund erwarten eine hohe Qualität, u.a. in den Bereichen fachlicher, pädagogischer und methodischer Kompetenz, Lehrgangskonzeption und -organisation sowie Beratung und Vermittlung. Um diese Qualität und den angestrebten Erfolg professionell gewährleisten zu können, hat es sich die Zentrale Mitarbeiterfortbildung der DAA-Stiftung Bildung und Beruf zur Aufgabe gemacht, einen nachhaltigen Beitrag zur Qualifizierung der Mitarbeiter*innen aller Unternehmen im Stiftungsverbund zu leisten.

Zugleich fördert die Mitarbeiterfortbildung individuelle berufliche Entwicklungschancen. Das Seminarangebot hat zum Ziel, auf diese Weise zur Stärkung der Arbeitszufriedenheit, zur Verbesserung der Arbeitsqualität und zur Erhöhung von Kooperation und Kommunikation innerhalb des Stiftungsverbundes beizutragen.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Zentralen Mitarbeiterfortbildung gehören die Analyse des Bedarfs und der Erwartungen der Mitarbeiter*innen, die Konzeption und Überarbeitung des Seminarprogrammes sowie die Begleitung und Evaluation der Weiterbildungsangebote.

Bildungsförderung

Die DAA-Stiftung Bildung und Beruf engagiert sich im Bereich der finanziellen Bildungsförderung im Rahmen ihres Satzungsauftrages, indem sie Studierende an Hochschulen und Schüler*innen an Berufsfachschulen auf ihrem Bildungsweg im Sinne einer fairen Chancenverteilung und sozialen Teilhabe unterstützt. Auf der Grundlage einer Betriebsvereinbarung fördert die DAA-Stiftung zudem die berufsbegleitende Weiterbildung von Mitarbeiter*innen im Stiftungsverbund.

Finanzmanagement

In den Bereich des Finanzmanagements fällt die Finanz-/Budgetplanung der DAA-Stiftung, das Vertragsmanagement sowie die Organisation des Zahlungsverkehrs innerhalb der Stiftungsgruppe. Zu den weiteren Aufgaben gehört das Finanzanlagen- sowie das Immobilien- und Grundstücksmanagement.

Interne Revision

Die Interne Revision der DAA-Stiftung Bildung und Beruf erbringt unabhängige und objektive Prüfungs- und Beratungsleistungen, welche darauf gerichtet sind, den Stiftungsvorstand in seiner unternehmerischen Aufgabe und zur Erreichung der Stiftungsziele zu unterstützen. Sie überprüft gezielt die Einhaltung der Grundsätze von Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Sicherheit.